Katholische Ärztearbeit Deutschlands e.V.

Ein Verband stellt sich vor

Ist ein katholischer Ärzteverband heute noch aktuell?


Wir alle sind Zeugen einer nie dagewesenen technischen Entwicklung in der Medizin. Moderne diagnostische und therapeutische Verfahren haben ungeahnte Möglichkeiten entwickelt. Hier denken wir besonders an die Gendiagnostik und -therapie und an die Stammzellforschung, aber auch an die Präimplantationsdiagnostik und die In Vitro Fertilisation.

Gleichzeitig werden Ängste und Zweifel laut:
Darf die Medizin alle technischen Möglichkeiten zum Einsatz bringen? Wo sind ihr Grenzen gesetzt, die es zu respektieren gilt? Kann die naturwissenschaftliche Medizin überhaupt die brennenden Fragen der Gegenwart, die sich aus veränderter Lebenseinstellung und veränderter Altersstruktur moderner Gesellschaften so wie der Zunahme chronischer Erkrankungen bei gleichzeitig begrenzten Ressourcen ergeben, noch bewältigen?

Hier sind Neuorientierungen gefordert, die einen intensiven ethischen Diskurs voraussetzen, dem wir als katholische Ärzte nicht ausweichen dürfen, damit christliche Grundwerte sich auch zukünftig im ärztlichen Handeln widerspiegeln. Gefordert sind fachübergreifende Dialoge zwischen Ärzten, Personen aus den pflegerischen, medizinisch-technischen und sozialen Bereichen mit Theologen, den Kirchen und den Standesverbänden und eine gewissenhafte Überprüfung eigener Standpunkte vor dem Hintergrund ethisch-religiöser Bewertungsmaßstäbe.

In Verantwortung für eine menschliche Medizin bietet die Katholische Ärztearbeit allen Interessierten, nicht nur Medizinern, die Möglichkeit, an dieser Zukunftsaufgabe im interdisziplinären Austausch mit Berufskollegen sowie Vertretern aus Wissenschaft, Kultur und Politik mitzuarbeiten.